Jahr 2000

ab jetzt mit Ventschau

Januar:
In der Nacht zum 9.1.d.J. brachen Einbrecher in die Hotelanlage des Gastwirts Heil in Ventschau ein. Sie nahmen nur ein Bad im Schwimmingpool, und verschwanden dann wieder. Die Diamantenhochzeit feierten am 14 d.M. Franz und Katharina Vogt aus Ventschau.

Februar:
Am 5.d.M. verstarb Hermann Korn. Er wurde am 23.02.1918 geboren, und von 1961 bis 1976 im Gemeinderat Tosterglope. Ab 1964 bis 1974 bekleidete er das Amt des Stellv. Bürgermeisters. Ferner war er 52 Jahre als Hauptfeuerwehrmann in der Tostergloper Wehr. Die Faslamsgesellschaft zog wieder durch das Dorf. Zum Ersten Mal gingen Damen mit um das Dorf. Es waren Mareike Gahrens, Anja Zißler, sowie die zwei Mädchen Julia Waschkus und Theresa Niehoff. Das erste Kinderfaslamsfest am 12.d.M. war mit etwa 35 Kinder aus der Gemeinde und aus Nahrendorf ein gelungener Nachmittag. Mit den Kindern wurden ein paar Spiele gespielt und eine Preisverleihung gab es am Ende auch noch. Am Abend tanzten dann die über 40 Erwachsenen nach der Musik von Schumi- Sound bis in den Morgen hinein. Ihren 80 Geburtstag feierte Elisabeth Klein aus Lütt- Hamborg am 16.d.M.. Auf der Generalversammlung der Feuerwehr am 18.d.M. wurden 13 Feuerwehrmitglieder durch den stellv. Gemeindebrandmeister Walter Bruns und dem Ortsbrandmeister E. Korn befördert. Für 50 Jahre im Feuerwehrdienst bekam Karl- Heinrich Vernunft, für 40 Jahre Johann Friedrich Lütjens und für 25 Jahre die Kameraden Jürgen Schoop, Cord Reinecke und Herbert Wöhlke eine Ehrung.

März:
In Neu- Darchau verstarb Ella Martens verwitwete Hachmeister. Sie war die zweite Frau des Altlandrats Wilhelm Martens sen. vom Augustenhof.

April:
Ihren 70. Geburtstag feierte am 1 d.M. die Gastwirtin Grete Hachmeister im (Im Alten Dorfe). Am Sonntag den 2 d.M. wurde Angelika Waschkus in den Kirchenrat der Kirchengemeinde Barskamp gewählt. Die jetzige Kirchenvorstandsmitglied Margarethe Weber ist zur Stellvertreterin gewählt worden. Es war dieses mal sehr schwer Kandidaten zu bekommen, so das sich Magarethe Weber wieder aufgestellt hat. Seinen 70 Geburtstag feierte am 27 d.M. Ewald Wöhlke (Am den Teichen). Getraut wurden am 28.4. in Dahlenburg, Hans- Joachim Koopmann (In den Gründen) und Sonja Mattner aus Neu Darchau. Beide wohnen z.Z. in Dahlenburg.

Mai:
Ihren 85 Geburtstage feierte am 26. d.M. Gertrud Beu (Lütt Hamborg 1). Am 22. d.M. kam Bilke Schultz in Lüneburg auf die Welt. In Köhlingen gibt es seit kurzem eine Jagdhütte auf dem Dorfplatz, auf dem Grundstück des Landwirts Christian Pahlow. Der Erbauer der Jäger Hubertus Pahlow richtete sich dort sehr häuslich ein.

Juni:
Den 70 Geburtstag feierte Gertrud Pahlow aus Köhlingen am 7 d. M.. Seit dem 8. d.M. drehen sich die Rotorblätter des neu erbauten Windkraftwerkes in der Nähe von Dahlem/ Harmstorf. Das Kraftwerk liefert für etwa 450 Haushalte Strom. Es ist 70 m hoch und das Fundament ist rund 68 Tonnen schwer. Die Rotorblätter haben dann noch einen Durchmesser von 60 m. Von Tosterglope aus ist das Windkraftwerk gut zu sehen. Der Pfingstochse zog wieder durch das Dorf, um allen Freude in die Häuser zu bringen. Zehn Kinder trafen sich um 7:30 Uhr bei der Fam. Weber, um mit ihren Eltern die zwei Ochsen zu schmücken. Dieses Mal wollten sie auch den Ortsteil Ventschau besuchen und brauchten deshalb den zweiten Ochsen. Die Ventschauer Bürger nahmen die Kinder freundlich auf und beschenkten sie gut. Nächstes Jahr geht es wohl wieder nach Ventschau. (Dieses Jahr gab es leider auch noch einen Konkurrenzochsen im Dorf). Am 17.d.M. verstarb Wilhelm Koopmann (In den Gründen 8). Er wurde am 12. Dez. 1925 im Dannenberg’schen geboren, und war dort als selbständiger Landwirt bis in den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts tätig, bis er nach Tosterglope mit seiner Familie zog. In Ventschau fand am 17. d.M. ein ,,Tag der offenen Tür ,, der Feuerwehr statt. Viele Einwohner nahmen an dieser Veranstaltung teil, wo neben einigen Vorführungen auch die Fahrzeuge der Lüneburger Feuerwehr und das Ortseigene Fahrzeug besichtigt werden konnten.

Juli:
Klaus und Rita Klein geb. Behnke, aus Lütt-Hamborg, feierten am 5.7. Silberhochzeit. Ein großer Regenschauer brachte innerhalb einer Stunde der Gemeinde bis zu 60 mm Niederschlag. In Ventschau waren die Straßen überflutet, so dass die Feuerwehr ausrücken musste und dagegen gab es in Horndorf nur 5 mm Niederschlag. Am 20.d.M. verstarb in Köhlingen Elsbeth Wenk geb. Sasse. Sie wurde am 08.02.1909 in Köhlingen geboren, und war mit dem Gast- u. Landwirt Wilhelm Wenk aus Tosterglope verheiratet. Sieben Privatleute vom Ventschauer Stammtische haben einen Bouleplatz am Badeteich gebaut. Die Spielfläche beträgt 4×15 m und kann von allen Bürgern u. Gästen benutzt werden. Der an die Eheleute Helmut u. Ulla Meyer geb. Stefanizyn verkaufte ehemaligen Ziergarten des Gastwirts Albert Hachmeister wurde wegen eines Hausneubaues zum Teil gerodet. In dem Garten stand ein Kirschbaum der wohl der älteste im Dorfe war. Er fiel der Säge leider zum Opfer da er schon über der Hälfte hohl war. Vom 28 bis zum 29 7. fielen in der Gemeinde bis zu 75 mm Niederschlag. Am 29 d.M. wurde Lena Waschkus geboren. Ein Zeppelin überflog am 30.7. die Ortschaft Tosterglope in einer sehr niedrigen Höhe.

August:
Am 26 d.M. richtete die Feuerwehr eine Radtour und das Dorffest aus.

September:
Andreas Wenk und Christine Hardel aus Radegast gaben sich am 2 d.M. das Ja- Wort. Die Wettkampfgruppe der Feuerwehr errang bei den Kreiswettkämpfen in der Gruppierung LF den zweiten Rang. Am 08.09 verstarb Günter Gotthold. Er wurde am 18.05.1952 in Tosterglope geboren. Über 30 Jahre war er ein Mitglied der Ortswehr, wo er das Amt des Sicherheitsbeauftragten von 1980 –1992 ausübte. Die Tostergloper werden sein heiteres Auftreten mit Witze und Streiche nie vergessen. Bis zuletzt arbeitete er als Schlosser bei der Molda in Dahlenburg. Bei den Bezirkswettkämpfen der Feuerwehren am 24.9. in Luhmühlen errang unsere Wehr in LF den 10 Platz und kann leider wegen einem Platz nicht zur Landesmeisterschaft. In der Elbmaschpost- Extra erscheint ab diesem Monat eine Serie“ Tatsachen aus der Dorfgeschichte“ geschrieben von Volker Weber. Kurt und Silvia Niehoff feierten ihre Silberhochzeit, mit vielen Gästen in der Firmeneigener Ausstellungshalle.

Oktober:
Der Kindergarten Veranstaltete auch im diesem Jahr am Samstag den 7. den bekannten Herbstmarkt auf dem Kindergartenhof. Viele Eltern, Geschwister und Großeltern der Kindergartenkinder nahmen an diesem herrlichen Markt teil. Neubaubeginn eines Hauses an der Barskamper Straße am 5.d.M. Die Fam. Ulla und Helmut Meyer ist schon in der Mitte des Monats schon kurz vor dem Richtfest. Ewald Wöhlke starb am 13. Okt. im Alter von 70 Jahren. Geboren wurde er am 27. April 1930 in seinem Elternhaus, nur ein paar Schritte entfernt. Am 15.d.M. verstarb Günther Brake am 28.8.1922 geboren. Er lebte mit seiner Frau Hildegard geb. Dauskart (An den Teichen Nr.11). Seine Tochter Bettina (Voigt) wohnt mit ihrer Fam. in Lüneburg. Günther Brake hat sich als Kassierer bei allerlei Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft einen guten Namen verschafft. Beerdigt wurde Günther Brake auf dem Zentralfriedhof in Lüneburg. Auf dem ehemaligen Acker der Fam. Schuppe (Lütt Hamborg 5) entsteht ein kleiner Park mit einem Teich. Die tiefste Stelle des Teiches ist etwa 1,80 m Tief. (Auf dem Gelände wurden Siedlungsspuren aus der Vorgeschichte gefunden). Am 31.d.M. war das zweite Mal Halloween in Tosterglope. Vier Kinder aus dem Dorf zogen am Abend durchs Dorf.

November:
Der Ratsherr (Ventschauer Liste) Zahnarzt Dr. Rüdiger Lück aus Ventschau gab sein Mandat zurück und verzog an den Bodensee. Er war 91 im Rat der Gemeinde, und setzte sich sehr für die Natur ein. Für etwa ein Jahr besteht der Rat nur noch aus acht Ratsherren, da die Ventschauer Liste keinen Nachfolger stellen kann. Ihre Hochzeit feierten am 11.d.M. auf dem Augustenhof mit etwa 60 Gästen, das junge Paar Marie-Luise Martens-Fis und ihr aus dem Raum Stade kommender Ehemann Jürgen Fiß. Sonntag dem 19.11. verstarb Fritz Brockmüller aus Köhlingen im Alter von 73 Jahren. Er wohnte bei der Familie Lütjens, wo er als Hofarbeiter seit 43 Jahren beschäftigt war. In Ventschau ( Hauptstr. 16 ) verstarb Katharina Vogt geb. Koch am 25.d.M.. Sie wurde am 01.Juli 1918 geboren. Am Tag davor am 24. verstarb Sigrid Behrens geb. Strasen. Sie wohnte in Ventschau „Am Klövstein 8“ und wurde am 15.06.1940 geboren.

Dezember:
Das Ehepaar Sabine u. Andreas Schulz (In den Gründen) zog nach Dahlenburg, wo sie ihr neues Haus bezogen. Den Badeteich in Ventschau pachtete die Gemeinde nachdem er 25 Jahre schon gepachtet war, für weitere 20 Jahre neu von der Fam. Thiele aus Ventschau. In Ventschau gründete sich ein Bürgerverein, der unter dem Vorsitz von Stefan Betzenberger alte Sitten wieder Aufleben lassen möchte. Am 25. d.M. kam Tomke Martens zur Welt. Elfriede Niehoff feierte am 29.d.M. ihren 75 Geburtstage. Das Jahr 2000 war das wärmste Jahr des letzten Jahrhunderts, mit einem Temperaturdurchschnitt von 9,9 Grad.