Jahr 2012

Januar
Das Jahr beginnt mit Regen und Wind. Silvester ist vorbei und das neue Jahr 2012 ist schon voll im Gange. Zum 1.1.2012 übergibt Alfred Cohrs aus Ventschau sein Anwesen an der Kovahler Straße 2 an seine Nichte Maike Dörling. Die Faslamsgruppe traf sich im ,,Alter Dorfkrug „ um die fünfte Jahreszeit einzuläuten. In Ventschau wurden um den ehemaligen Badeteich herum in zwei Arbeitseinsätzen mit Gemeinderatsmitglieder und Freiwilligen Erlen gefällt, damit der Teich sich ökologisch erholen kann. Das Holz teilte sich die Einsatzmannschaft unter sich auf. Ein Plattdeutschabend im Hotel Heil soll der Anfang sein um die pattdeutsche Sprache in der Gemeinde zu erhalten. Die über 20 Teilnehmer des ersten Abends waren begeistert und wollen sich im Abstand von vier Wochen abwechselnd in Tosterglope (Alter Dorfkrug und Kunstraum) und Ventschau (Hotel Heil) zum Pattdeutsch-Sprechen treffen. Feuerwehrkameraden pflasterten mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde zwischen dem Gerätehaus und dem Stall am Kindergarten ein Stück Gemeindefläche um sie bei Veranstaltungen oder als Parkplatz für die Kindergartenmitarbeiterinnen und Feuerwehrleute zu nutzen. Der Knobel- und Skatabend der Feuerwehr im Gerätehaus fand auch dieses Jahr wieder einen guten Anklang. Herr Wilhelm Steckelberg feierte an 10. d.M. seinen 75. Geburtstag im Kreise seiner Familie in Ventschau. Der Bürgerverein Ventschau hielt im Hotel Heil seine Jahreshauptversammlung mit anschließendem Essen ab. Herr Bruno Zimmermann wurde am 21. d. M. 75 Jahre und feierte dieses mit seiner Familie. In Köhlingen feierte Frau Karin Lütjens ihren 70. Geburtstag am 28.d. M. mit Freunden, Bekannten und natürlich mit der Familie. Die Enkelkinder freuten sich besonders auf Oma Karin’s Kuchen und Torten. Im Kunstraum fand eine Veranstaltung große Zustimmung. Der Anbau der Kartoffelscheune bei den Landwirten J. Schoop und J. Lütjens ist fertig gestellt. Mit ,,Dann ist es Kunst“ fand im Kunstraum Tosterglope eine Ausstellung statt. Dreißig Mitglieder präsentierten sich mit ihren Werken in den Räumen des Kunstraumes. Der Winter hat Einzug gehalten und brachte ein wenig Schnee und Frost bis -8 Grad und mehr.

Februar
Generalversammlung der Feuerwehr Tosterglope am 17. d. M. im “Alter Dorfkrug“ Für 70 Jahre in der Wehr bekam der Hauptfeuerwehrmann Hermann Saucke sen. eine Ehrenurkunde des Landes Niedersachsen durch den Kreisbrandmeister Hensel ausgehändigt. Oberfeuerwehrmann Matthias Meyer wurde zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Zum Abschluss gab es, wie schon immer Bockwürste und Kartoffelsalat. Bürgermeister Betzenberger erklärte sich bereit diese Kosten wieder aus den Gemeindesäckel zu übernehmen. Der Plattdeutschabend fand bei einer guten Beteiligung im Kunstraum Tosterglope statt. Die 22 Teilnehmer des Abends schauten sich ein Plattdeutsches Theaterstück mit Begeisterung an, das 1994 zum Feuerwehrfest aufgenommen wurde. Zur Untermalung spielte Frau Karin Lütjens aus Köhlingen einige Stücke auf ihrem Schifferklavier. „Tierisch Menschlich“ heißt die Ausstellung von Siegfried Heimann aus Tosterglope, die er in der Wandelhalle des Kurhauses Bad Bevensen vom 19.02 bis 10.03 zeigt. In Ventschau wurde am Gemeindeteich durch Ratsmitglieder und Bürger der Gemeinde der größte Teil der Erlen gefällt. Dadurch bekommt der Teich wieder mehr Bewegung auf der Wasserfläche, damit das Leben im Teich nicht erstickt. Ebenso sind Pflegearbeiten an der Straße „An den Teichen“ durchgeführt worden, ebenso am Dorfplatz, zwischen den Häusern der Besitzer Kimstedt und Tiedemann, um nur einige zu nennen. Im Kunstraum fand die Ausstellung unter den Thema „Mäuschen Killer Dich“ statt. Es wurden Malereien und Objekte von zwei Künstlern ausgestellt.

März
Die Jagdgenossenschaftsversammlung unter Vorsitz von J. Schoop fand am Freitag, dem 2. März im Gasthaus „Alter Dorfkrug“ mit anschließendem Essen statt. Eine Gemeinderatssitzung fand am 5.03. in Ventschau statt. Es waren leider nur zwei Besucher zu verzeichnen. Am 06. März verstarb Frau Elfie Martens auf dem Augustenhof bei Tosterglope. Sie war die Ehefrau des schon verstorbenen Ehrenlandrates des Landkreises Dr. Wilhelm Martens. Die erste Bürgerversammlung im Hotel Heil war mit ca. 50 Besuchern ein großer Erfolg. Es wurden viele Vorschläge für die Gemeindegestaltung von den Bürgern aufgestellt. Guten Zuspruch fand auch die Namensliste auf der sich interessierte Bürger zum Mithelfen eingetragen konnten. Auf dem Ziegenhof von Arnold Schütte sind ein Bock und eine Ziege auf die Welt gekommen. In der Barskamper Kirche wurde der neue Pastor Martin Rutkies in der Kirchengemeinde mit einem großartigen Gottesdienst in sein Amt eingeführt. Er und seine Frau Bianca Herdejürgen- Rutkies zogen schon im Februar ins Pfarrhaus ein. Am Brenntag (17.03) sind in der Gemeinde die Buschhaufen der Fällaktionen der Gemeinde verbrannt worden. Helfer dieser Aktionen wurden vom Bürgermeister in Ventschau zum Wüstchenessen mit Getränken als Dankeschön eingeladen. Am 13. feierte Frau Hildegard Brake ihren 85. Geburtstag im Kreise ihrer Familie. Unsere Jugendfeuerwehr bekam zusammen mit der Jugendfeuerwehr Nahrendorf neue Einsatzkleidung und einige neue Feldbetten für die Freizeitaktivitäten in den Zeltlagern. In der letzten Kurve von Horndorf (Gut) nach Tosterglope verunglückte ein Ventschauer Bürger am Abend des 20.03. mit seinem Mofa. Er verbrachte eine Nacht im Krankenhaus. Flächenbrand ca. 200 qm in Ventschau am Grünen Weg am 22.d.M. um ca. 15.30h. Die Feuerwehren aus Tosterglope und Nahrendorf bekamen den Brand schnell unter Kontrolle. Im Hause der Familie Gerd und Grete Petersen wurde in Ventschau am 24. d. M. die goldene Hochzeit gefeiert. Viel Sonnenschein und angenehme Temperaturen locken alle zur Gartenarbeit und zur Feldbestellung. Das Abendmahl der älteren Bewohner aus Tosterglope fand im Feuerwehrhaus mit dem neuen Pastor Rutkies statt. Der Feuerwehrraum wurde österlich dekoriert, Kaffee mit Kuchen rundete den Nachmittag ab. Der letzte Märztag brachte Graupelschauer und wieder Kälte nach Niedersachsen.

April
Frau Manon von Flotow vom Gut Horndorf übernahm der Vorsitz des Freundeskreises Lüneburger Hospiz. Ihre Vorgängerin Irene von Oertzen gab nach 18. Jahren ihren Vorsitz ab. Frau Gertrud Albrecht feierte am 03.04. ihren 80. Geburtstag in ihrem Haus mit der Familie und Bekannten. Das Osterfeuer brannte wieder in der Kieskuhle an den Teichen. Die Feuerwehr schob die große Buschmasse mit Hilfe des Landwirtes J. Schoop zu einem großen Haufen zusammen. Am Abend brannte es lichterloh zur Freude der Kinder und Erwachsenen. In Ventschau wurde Herr Ulrich Tramitz 75 Jahre am 12.04. Der Altbürgermeister Hermann Saucke sen. feierte am 11.04. seinen 85. Geburtstag mit seiner Frau und Familie. Er ist noch sehr aktiv in der Landwirtschaft seines Sohnes und am Dorfgeschehen sehr interessiert. Die über 100 Jahre alte Linde auf dem Grundstück der Fam. G. u. J. Waschkus fiel der Motorsäge zum Opfer. Die zweistämmige Linde drohte auseinander zu brechen. Der Plattdeutschabend fand diesen Monat im ,,Alten Dorfkrug“ statt. Die 17 Teilnehmer/innen, nicht alle aus der Gemeinde, waren sich einig, das nächste Mal wieder dabei zu sein. Die Hofanlage von Hans Heinrich Tiedemann wurde verkauft. Die neuen Besitzer aus der Nähe von Stelle wollen die Hofanlage wieder zu einen neuem Glanz umgestalten. In der Ausstellungshalle der Fam. Niehoff kann jetzt ausgiebig gefeiert werden. Die Halle wurde zur Vermietung umgebaut, so dass über 100 Personen darin Platz finden können und sie ist das ganze Jahr nutzbar. In der dritten Sitzung des Gemeinderates im Kunstraum Tosterglope erhöhte der Rat die Hundesteuer, Grundsteuer B, Gewerbesteuer und die Kindergartengebühr geringfügig. Fast alle Steuern und Gebühren sind schon über Jahre nicht erhöht worden. Durch diese Maßnahmen konnte der Haushalt ausgeglichen werden. Für die Gestaltung der Tostergloper Internetseite, der er in selbstlosem Einsatz schon über Jahre hinweg bearbeitet, erhielt Reinhard Beu von der Gemeinde einen Gutschein für einen Restaurantbesuch für zwei Personen. (EZ v. 30.4.12). Die Wettkampfgruppe Tosterglope/ Nahrendorf erreichte bei den Feuerwehrwettkämpfen in Kaarßen in den Gruppen LF den zweiten und TS den fünften Platz.

Mai
Am 01.Mai verstarb der ehemalige Tostergloper Landwirt Heino Meyer, der über viele Jahre schon in Alt Garge lebte (LZ v. 05.05 12). Die Wettkampfgruppe Tosterglope/ Nahrendorf erreichte bei den Feuerwehrwettkämpfen am 01. Mai in Melbeck in den Gruppen LF den zweiten und TS den dritten Platz. Auf dem Ziegenhof Schütte sind eine weibliche und eine männliche Ziege geboren worden. Ihren 85. Geburtstag feierte im Familienkreis Frau Gertrud Dittrich aus Tosterglope. (Ev.-luth. KG Barskamp). Ihren 90. Geburtstag feierte Frau Gerda Fiedler aus Ventschau mit Freunden und Verwandten. (Ev.-luth. KG Nahrendorf). In Ventschau verstarb Frau Elfriede Demand im Alter von 92 Jahren (LZ Nr. 111). Denise Harms geb. Schulz ehemalig aus Tosterglope, wohnhaft in Nahrendorf bekam eine kleine Tochter. Die Wettkampfgruppe Tosterglope/ Nahrendorf erreichte in Artlenburg den ersten Platz im Pokalwettkampf. Ein tolles Pfingstwochenende fand auch dieses Jahr mit viel Sonnenschein und Atraktionen im Kunstraum Tosterglope und auf dem Hofgelände statt.

Juni
Spatzenfest im Kindergarten mit viel Spaß und Spiel rund um den Spatz und seine Freunde, fand am 01. Juni auf dem Kindergartengelände statt. Viele Eltern, Großeltern und Freunde der Kindergartenkinder kamen zum Spielen, Schauen und Kuchen essen, so dass der Nachmittag ein voller Erfolg war. In Neestahl brannte eine 30 x 20m große Scheune des Kinderdorfes Salem (früher das Gasthaus Waack) bis auf die Grundmauern nieder. 13 Wehren mit 120 Leuten waren ab 0.30 h mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Aus Tosterglope waren elf Kameraden/innen bis ca. 06.00 h bei den Löscharbeiten im Einsatz. Ein Plattdeutscher Rundgang in Ventschau fand mit Volker Weber am Mittwoch den 06. mit 16 Teilnehmern statt. Rudolf und Gudrun Oppitz feierten in Ventschau ihren 50. Hochzeitstag. Die Wettkampfgruppe (NATO) der Feuerwehr war in Gienau bei den Samtgemeindewettkämpfen leider nicht so erfolgreich. Die Eichenprozessionsspinner sind in der Gemeinde gehäuft aufgetreten. Gegenmaßnahmen sollen eingeleitet werden. Eine Sturmböe mit Starkregen ging am Freitagabend den 30.6. durch unsere Gemeinde und hinterließ in Horndorf (Siedlung) bis zum Augustenhof einen Ort der Verwüstung. Um die hundert Bäume wurden umgeknickt oder entwurzelt, die einen Durchmesser von (bis) ca. 0,60m hatten. Die Feuerwehr beseitigte die Bäume, die auf Gemeindewegen, Scheunendächer lagen, mit Hilfe zweier Landwirte und der Drehleiter aus Bleckede am Freitag und am Samstag. Die Masse wird von der Staatsforst und einigen Waldbesitzer selbst beseitigt. Aus den Ortsteilen Köhlingen und Ventschau wurden keine Schäden gemeldet. Die Silberhochzeit feierten Annegret und Jürgen Schoop mit Familie und Freunden.

Juli
am 09.06. verstarb Nicolaus Koch aus Ventschau im Alter von 79 Jahren. Nico Koch war ein begeisterter Fußballer, der im laufe seines Lebens in den Fußballvereinen Ventschau, Tosterglope – Ventschau und SV Elbufer gespielt hat. Später nach seiner aktiven Spielzeit war er fast jeden Sonntag am Spielfeldrand und feuerte seine Vereinskameraden an. Nur Regenschauer so dass die Getreideernte noch auf sich warten lässt. Der Wahl-Ventschauer, Klaus Untner, montierte heute sechs von ihm gefertigte Holzhinweisschilder zum Findling in Ventschau an verschiedenen Stellen (Eichenallee, Am Bruch), damit das Naturdenkmal von Ortsunkundigen leichter zu finden ist. In der Dahlenburger Johanniskirche stellt Hannelore Heimann aus Tosterglope ihre Keramiken ,,Mütter“ aus Ton aus (LZ Ausgabe Nr.177). Der Bürgerverein Ventschau veranstaltete auf dem Hof der Fam. Thiele wieder ein Open- Air Konzert mit über 150 Gästen. Die Ortswehr Tosterglope stellte auch im diesem Jahr wieder die Brandwache.

August
Frau Heike Langenkamp aus Ventschau hat ein Buch über ihr Leben im Wald allein mit Hühnern, Hund und Katzen geschrieben. Sie beschreibt ihr Leben als Aussteigerin das sie aus Versehen wurde. (LZ Ausgabe Nr. 181) Die Ernte ist nun nach dem vielen Regen in vollem Gang. Die von der Gemeinde durchgeführte Gemeinde-Fahrradrundfahrt war leider nicht so gut besucht wie erhofft. Die wenigen Teilnehmer waren dafür über neue Erkenntnisse über die Gemeindegeschichte begeistert. Die Halbjahresversammlung der Ortswehr fand am 17.08. im Gasthaus der Fam. Gärtner statt. Ein aktives Mitglied aus Ventschau und ein Fördermitglied aus Tosterglope traten in die Ortswehr ein. Der 19.08. ist mit 35 Grad der heißeste Tag bislang im Jahr, schon um 10.00 Uhr war das Thermometer schon auf 24 Grad. Fam. Berger aus Tosterglope zog in die Gemeinde Hitzacker. In Horndorf fand in der Eventscheune eine Hochzeit statt.

September
Seinen 70. Geburtstag feierte Rolf Michaelis mit Freunden und Familie. (Gemeinde- Gruß der Ev. Kirche) Der Sommer kehrte am zweiten Wochenende mit über 25 Grad noch einmal zurück. Die Kartoffelernte ist bei schönen Wetter in vollem Gange. Ein Konzert der Niedersächsischen Musiktage fand am Samstag den 08.09. im Kunstraum Tosterglope statt. Gezeigt wurde ein Stumm-Film mit den beiden Komikern Dick und Doof, dass mit Musik begleitet wurde. Der Abend war ein voller Erfolg für die Veranstalter und Künstler. (LZ Nr. 212). Am 15. d.M. fand ein Konzert der Flötenklasse von  Annette Stackelberg statt mit TeilnehmerInnen des Tosterglope- Seminars mit Musik zwischen J.S. Bach und heute, Kunstraum Tosterglope (EP v. 10.09.12). Der Kunstraum Tosterglope e.V. feierte am 22. u.23. Sept. seinen zehnjährigen Vereinsgeburtstag mit viel Musik von verschiedenen Gastgruppen und Freunden im Kunstraum. Der engagierte Kulturverein wurde auch noch für sein Kunstvermittlungsprojekt ,,Ambulanz“ mit dem BKM- Preis: Kulturelle Bildung 2012“ ausgezeichnet. Daher kam – als Vertreterin in der niedersächsischen Landesregierung – Dr. Annette Schwand aus dem Ministerium für Wissenschaft und Kultur aus Hannover angereist und gratulierte dem Vorstand. Den mit 20.000 Euro dotierten Preis nahmen Johannes Kimstedt und Stefanie Schmoeckel aus Tosterglope bereits am 11. September in Berlin vom Kulturstaatsminister in Empfang. Landrat Nahrstedt, Landtagabgeordneter Franz Josef Kamp, SGB Dassinger, Gemeindebürgermeister Stefan Betzenberger und einige Ratsmitglieder waren als Gratulanten bei der Veranstaltung anwesend.

Oktober
Herr Elso Müller aus Ventschau feierte am 3. seine 75. Geburtstag mit Familie und Freunden. (Gemeinde- Gruß der Ev. Kirche). Am 05. feierten Gertrud und Martin Vogt ihren 50. Hochzeitstag im Kreise ihrer großen Familie. (LZ v. 05.10.12). Ein Plattdeutscher Abend fand in Ventschau im Gasthaus Heil am 24. d.M. mit dem Plattdeutschautor Herrn Dützmann aus Vogelsang statt. Er las aus seinem Buch Geschichten aus dem Leben, das bei den Zuhörern großen Anklang fand. Die beiden Moderatoren des Abends Brigitte Dörling und Volker Weber waren von der Veranstaltung begeistert. Im Kunstraum Tosterglope fanden gut besuchte Veranstaltungen statt. Die Beregnungsanlage der Tostergloper Landwirte bekam eine neue Förderpumpe. Am 25. feierte Frau Lisa Brandt aus Tosterglope ihren 75.Geburtstag (Gemeindebrief).

November
Am 07. feierte der Tostergloper Landwirt Wilhelm Wenk seinen 70. Geburtstag mit seiner Frau, den drei Söhnen, Schwiegertöchtern und Enkelin. (Gemeindebrief). Die vierte Gemeinderatssitzung des neuen Rates fand im Hotel Heil am 15.11. um 19:30 h statt. Das Ratsprotokoll ist unter http://tosterglope-history.de/gemeinde/protokolle/ abrufbar. Die Jugendfeuerwehr, zwei Ratsmitglieder und Mitglieder des Bürgervereines Ventschau steckten in der Gemeinde Tosterglope über 600 Narzissen in die Erde, damit im Frühjahr in der Gemeinde eine wahre Blütenpracht zu bewundern ist. Frau Nicole Schultz und Oliver Tege (Bleckede) aus Tosterglope haben am 21.11. auf dem Standesamt in Dahlenburg geheiratet (LZ Nr.273). Herr Otto Schoop aus Tosterglope feierte seinen 85. Geburtstag am 26.mit seiner großen Familie und Freunde.(Gemeindebrief). „ Wie halten Sie es mit der Kultur im Landkreis?“ Der Kunstraum Tosterglope will eine Debatte anstoßen. Zu einer Gesprächsrunde sind alle die sich an dieser Runde beteiligen möchten, am Montag den 26.Nov. um 19:00 h im Kunstraum eingeladen.(LZ Nr. 275). Leider gab es eine Absage für die Ausschreibung „Künstler im Dorf“, bei der sich unser Dorf mit beworben hatte. Bei der jährlich stattfindenden Drückjagd in Tosterglope sind am 24.11. insgesamt acht Sauen, sieben Rehe und ein Fuchs von ca. 35 Jägern zur Strecke gebracht worden. Die 16. Treiber hatten mit einigen Hunden viel zu tun und waren sehr müde. Dieses konnte mit einem deftigen Schüsseltreiben im Alten Dorfkrug wieder ausgeglichen werden. Der Kunstraum Tosterglope bekam für die Jugendarbeit eine großzügige Zuwendung von der Windpark Dahlenburg GmbH im Wert von 2.000 Euro. (EP v. 22.11.12) Am 27. verstarb Frau Hildegard Schrader geb. Sonnenburg aus Tosterglope im Alter von 93 Jahren. Sie und ihr verstorbener Ehemann Walter betrieben die Gaststätte „Ulenschenke“ über viele Jahre. (LZ Nr. 286).

Dezember
Auch im diesem Jahr veranstaltete die Feuerwehr ein Damenkaffee im Feuerwehrhaus. Eine Woche später hatte der Bürgerverein Ventschau zum Kaffee eingeladen. Bei beiden Veranstaltungen wurde musiziert und Geschichten auf Plattdeutsch vorgelesen. Bei der revierübergreifenden Drückjagd in der Landesforst „Barnbeck und Herrenholz“ sowie in dem Revier Nüdlitz ist wieder eine gute Strecke geschossen worden. Eine Weihnachtsfeier der Aktiven und Freunde der Feuerwehr Tosterglope fand am 08.12. im Gerätehaus statt. Der Winter hat auch die Gemeinde mit Schnee und Frost bis 12 Crad Minus in Griff. Am 25.12. verstarb der Erste Hauptbrandmeister und Ehrenbrandmeister der Tostergloper Feuerwehr Horst Waschkus. Horst Waschkus war 49 Jahre Mitglied der Ortswehr, davon 11 Jahre als Ortsbrandmeister. Von 1992 bis 1998 war er Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Dahlenburg und gehörte von 1992 bis 1998 auch dem Kreiskommando so wie dem Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes an. Für seine Verdienste wurde ihm die Silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen verliehen. Er gehörte über viele Jahre als aktiver Sänger dem Männergesangverein „Frohsinn“ Barskamp an. Horst hat auch als hilfsbereiter Mitbürger der Gemeinde sehr viele Freunde gewonnen. Seine Familie, die Mitbürger der Gemeinde und Freunde werden ihn in guter Erinnerung behalten. Danke Horst. (LZ Nr. 302-304). Das Wetter zur Jahreswende war mit Wolken und Regen gemischt, die Temperaturen lagen um 9 Crad plus. Für die Jahreszeit zu warm. 12.12. Maike Dörling aus Ventschau heratet Björn Kolodziejski aus Geesthacht. 31.12. Karl-Heins Müller aus Ventschau stirbt.